Internet über USB auf BeagleBone Black

10

Ich habe kürzlich Ubuntu 13.04 auf dem Beagle Bone Black installiert. Dieses Bild:

  

link

Dieser Mikrocontroller erlaubt es, die Internetverbindung zwischen dem Host-PC (Version 12.04 (präzise) (64-Bit), Kernel Linux 3.2.0-56-generisch) und BeagleBone über USB zu teilen, also ging ich darauf und konfigurierte das Gerät als folgt:

BeagleBone Black:

ifconfig usb0 192.168.7.2
route add default gw 192.168.7.1

Host-PC:

sudo su
#eth0 is my internet facing interface, eth3 is the BeagleBone USB connection
ifconfig eth2 192.168.7.1
iptables --table nat --append POSTROUTING --out-interface eth0 -j MASQUERADE
iptables --append FORWARD --in-interface eth2 -j ACCEPT
echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward

Nachdem die Internetverbindung funktioniert, wenn ich ping 8.8.8.8 mache, bekomme ich die Ergebnisse:

PING 8.8.8.8 (8.8.8.8) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 8.8.8.8: icmp_req=1 ttl=47 time=4.63 ms
64 bytes from 8.8.8.8: icmp_req=2 ttl=47 time=4.68 ms
64 bytes from 8.8.8.8: icmp_req=3 ttl=47 time=4.57 ms
64 bytes from 8.8.8.8: icmp_req=4 ttl=47 time=4.58 ms
^C
--- 8.8.8.8 ping statistics ---
4 packets transmitted, 4 received, 0% packet loss, time 3005ms
rtt min/avg/max/mdev = 4.578/4.620/4.682/0.063 ms

Um DNS konfiguriert zu haben, habe ich auch echo "nameserver 8.8.8.8" >> /etc/resolv.conf eingegeben, aber leider, wenn ich ping google.com mache, bekomme ich nach einigen Sekunden der Berechnung ping: unknown host google.com

Also - ich weiß, dass diese Lösung nicht gut ist, aber für diese Sitzung könnte es funktionieren und es nicht. Beide, BBB und PC, verwenden resolvconf. Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung, wie man das Netzwerk mit diesem Programm konfiguriert ... Ich habe versucht, /etc/network/interfaces auf Beagle Bone Black so zu ändern:

# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
#auto eth0
iface eth0 inet dhcp
# Example to keep MAC address between reboots
#hwaddress ether DE:AD:BE:EF:CA:FE

# WiFi Example
#auto wlan0
#iface wlan0 inet dhcp
#    wpa-ssid "essid"
#    wpa-psk  "password"

# Ethernet/RNDIS gadget (g_ether)
# ... or on host side, usbnet and random hwaddr
# Note on some boards, usb0 is automaticly setup with an init script
# in that case, to completely disable remove file [run_boot-scripts] from the boot partition
auto usb0
iface usb0 inet static
    address 192.168.7.2
    netmask 255.255.252.0
    network 192.168.7.0
#broadcast 192.168.7.3
    gateway 192.168.7.1
    dns-nameservers 8.8.8.8 8.8.4.4

aber es hat nicht geholfen.

Ich weiß nicht, was ich sonst tun soll. Bitte helfen.

Zusätzliche nützliche Informationen:

Beagle Bone Schwarz: ifconfig

lo        Link encap:Local Loopback  
          inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
          inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:65536  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:0
          RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)

usb0      Link encap:Ethernet  HWaddr ce:39:f3:4a:c7:94  
          inet addr:192.168.7.2  Bcast:192.168.7.3  Mask:255.255.255.252
          inet6 addr: fe80::cc39:f3ff:fe4a:c794/64 Scope:Link
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:608 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:375 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:57484 (57.4 KB)  TX bytes:63078 (63.0 KB)

Route

Kernel IP routing table
Destination     Gateway         Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
default         192.168.7.1     0.0.0.0         UG    0      0        0 usb0
192.168.7.0     *               255.255.255.252 U     0      0        0 usb0

uname -a

Linux arm 3.8.13-bone28 #1 SMP Fri Sep 13 03:12:24 UTC 2013 armv7l armv7l armv7l GNU/Linux

/etc/resolv.conf

nameserver 8.8.8.8
nameserver 8.8.4.4
#domain localdomain
#search localdomain
#nameserver 192.168.1.1

PC:

ifconfig

eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:17:31:8d:6a:a6  
          inet Adresse:141.3.81.154  Bcast:141.3.83.255  Maske:255.255.252.0
          inet6-Adresse: fe80::217:31ff:fe8d:6aa6/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
          RX packets:30732 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:5888 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX-Bytes:7266589 (7.2 MB)  TX-Bytes:1286462 (1.2 MB)
          Interrupt:19

eth1      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:04:75:ca:98:ee  
          UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX-Bytes:0 (0.0 B)  TX-Bytes:0 (0.0 B)
          Interrupt:21 Basisadresse:0xe400

eth2      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse c8:a0:30:ac:2c:95  
          inet Adresse:192.168.7.1  Bcast:192.168.7.3  Maske:255.255.255.252
          inet6-Adresse: fe80::caa0:30ff:feac:2c95/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
          RX packets:418 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:637 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX-Bytes:45704 (45.7 KB)  TX-Bytes:88161 (88.1 KB)

lo        Link encap:Lokale Schleife  
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
          RX packets:840 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:840 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX-Bytes:142988 (142.9 KB)  TX-Bytes:142988 (142.9 KB)

Route

Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
default         i60-gw-int.ipr. 0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
141.3.80.0      *               255.255.252.0   U     1      0        0 eth0
link-local      *               255.255.0.0     U     1000   0        0 eth2
192.168.7.0     *               255.255.255.252 U     1      0        0 eth2

uname -a

Linux i60p354 3.2.0-56-generic #86-Ubuntu SMP Wed Oct 23 09:20:45 UTC 2013 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

Was kann wichtig sein - PC, die das Internet mit BBB teilen, funktioniert im Universitätsnetzwerk, das weit komplizierter ist als das normale Heimnetzwerk - könnte das Probleme bei der DNS-Auflösung verursachen? Was noch wichtig ist - wenn ich in resolv.conf.d / head einen Nameserver setze (der einfach wie 8.8.8.8 läuft) und ping google.com eingibt, berechnet die Maschine für einige Zeit und gibt dann den Fehler unbekannter Host zurück . Wenn ich eine Nonsense-Adresse einstelle, die sicher nicht funktioniert (zB 123.123.123.123) wird der Fehler sofort zurückgegeben.

    
Igor Jędrzejczak 22.11.2013, 15:56

4 Antworten

5

Ich habe es geschafft, indem ich die Schnittstelle meines Hosts (Fedora 20) der vertrauenswürdigen Zone hinzugefügt habe. Es ist mir peinlich zu sagen, dass ich nicht weiß, was das wirklich ist. Ich schaute auf die Ausgabe der Roh-IP-Tabellen und sah keine Erwähnung dieser Schnittstelle, nur einige Ketten nach Zonen. Wie auch immer, schauen Sie sich Ihren Host an und sehen Sie, was IP-Weiterleitung verhindern könnte. Ich rate Ping funktioniert, weil die Standardeinstellungen für ICMP-Verkehr entspannter sind. Außerdem, ich denke, Sie haben einen Tippfehler in der oben genannten, sollte die Netzmaske für usb0 255.255.255.252 sein. Danke, dass du gepostet hast, was du getan hast, ohne das wäre es viel schmerzhafter gewesen.

    
Jim Wyatt 08.12.2013 05:01
1

Für das Problem, dass der Verbindungs-Manager /etc/resolv.conf überschreibt, ist eine heikle Lösung, die Datei zu schützen ( chmod 444 scheint nicht berücksichtigt zu werden):

chattr +i /etc/resolv.conf

Neustart, um zu überprüfen, ob die Änderung mit 'reboot'

gültig ist

Um die Datei später wieder zu schützen:

chattr -i /etc/resolv.conf

Entweder dies oder das /etc/init.d/connman Spiel des Auffrischens (dh überschreibens) resolve.conf beim Booten nach dem Connman.

    
N Sharma 02.05.2014 20:48
1

Um System zu teilen (ich versuchte ubuntu & amp; fedora) WiFi Internet mit Beaglebone schwarz (über Ethernet) mit Debian Wheezy installiert folgen diese Methode.

Am PC Klicken Sie auf Netzwerk-Symbol & gt; vpn Verbindungen & gt; konfigurieren Sie VPN & Gt; Ethernet Klicken Sie auf + Hinzufügen

Benenne die Verbindung beagledhcp oder irgendetwas, was du magst

Ändern Sie die IPV4-Einstellungen in automatisches DHCP

zusätzliche DNS-Server zu 192.168.7.2 (IP von Beaglebone)

klicken Sie auf Speichern

Klicken Sie auf Netzwerk-Symbol & gt; vpn Verbindungen & gt; konfigurieren Sie vpn & gt; ethernet

klicken + Hinzufügen

Benenne die Verbindung beagleshared oder irgendetwas, was du magst

Ändern Sie IPV4-Einstellungen auf "für andere Computer freigegeben"

Klicken Sie auf Speichern (2 Verbindungen können automatisch hergestellt werden, wenn LAN-Kabel und USB-Kabel angeschlossen sind von Beaglebone sind mit dem PC verbunden.u kann diese Verbindungen auch bearbeiten)

Verbinden Sie die Karte mit dem PC (LAN & amp; USB)

Öffnen Sie das Terminal und geben Sie

ein
[[email protected] ~]$ ssh [email protected]
Debian GNU/Linux 7

BeagleBoard.org BeagleBone Debian Image 2014-04-23

Support/FAQ: http://elinux.org/Beagleboard:BeagleBoneBlack_Debian
Last login: Sat Aug  2 19:54:25 2014 from linux.local
[email protected]:~#



   vi /etc/network/interfaces

füge diese Zeilen zur Datei hinzu: um statische IP für beaglebone Ethernet (eth0) zu setzen

    auto eth0
iface eth0 inet static
    address 10.42.0.69
    netmask 255.255.255.0
    gateway 10.42.0.1
    dns-nameservers 8.8.8.8 8.8.8.9

speichern Sie die Datei

/etc/init.d/networking restart

mache ifconfig, um die Änderungen zu kennen

ping 8.8.8.8

erledigt

Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben mailen Sie mir: [email protected]

    
user311690 02.08.2014 22:45
0

Für mich war ein wichtiger Teil des Puzzles auch, diese Befehle auf dem Hostcomputer auszuführen, mit dem die BBB verbunden ist:

iptables --flush            
iptables --table nat --flush
iptables --delete-chain     
iptables --table nat --delete-chain
iptables --table nat --append POSTROUTING --out-interface enp8s0 -j MASQUERADE
iptables --append FORWARD --in-interface enp8s0 -j ACCEPT

Und vielleicht auch das:

echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
    
Octopus 28.03.2015 03:40

Tags und Links