Keine Updates für Google Chrome 32-Bit mehr

106

Ich verwende Google Chrome 48.0 32-Bit. Heute, als ich Google Chrome gestartet habe, habe ich folgende Nachricht erhalten:

This computer will soon stop receiving Google Chrome updates because
this Linux system will no longer be supported

Ich dachte Ubuntu 14.04 wird seit fünf Jahren unterstützt, was genau passiert hier?

Und auf 64-bit Ubuntu erhalte ich einen Fehler von Update Manager und apt-get update :

Failed to fetch http://dl.google.com/linux/chrome/deb/dists/stable/Release 
Unable to find expected entry 'main/binary-i386/Packages' in Release file
(Wrong sources.list entry or malformed file)  
Some index files failed to download.  
They have been ignored, or old ones used instead.  
    
Parto 22.01.2016, 07:26
quelle

7 Antworten

126

Wichtige Informationen zur Installation von Chrome unter Ubuntu 16.04 und 17.04 ganz unten!

Diese Nachricht ist nur für Linux 32-Bit-Systeme gültig, 64-Bit-Systeme werden natürlich weiterhin unterstützt. Wenn Sie die 32-Bit-Version von Ubuntu installiert haben, wird Google Chrome ab März 2016 keine Updates mehr erhalten - dies wurde bereits am 1. Dezember 2015 von Google angekündigt.

Google: Wir beenden die Unterstützung für Google Chrome unter 32-Bit-Linux, Ubuntu Precise (12.04) ...

Wenn Sie Chrome-Updates erhalten möchten, sollten Sie zur 64-Bit-Version von Ubuntu wechseln. Ubuntu 14.04.3 LTS und Ubuntu 15.10 werden im Download auf jeden Fall im 64-Bit-Format empfohlen. Die nächste Ubuntu LTS Edition 16.04 Xenial Xerus wird im April 2016 veröffentlicht, installiert in 64 Bit.

Im Zeitraum von März bis April können Sie stattdessen den vorinstallierten Firefox Webbrowser verwenden. Alternativ können Sie auch chrom-browser oder epiphany-browser aus Ubuntu-Repositories installieren. Oder Sie können die 64-Bit-Version von Ubuntu 14.04 installieren, aber lohnt sich das? ... Sie entscheiden ...

Die fünfjährige Unterstützung für Ubuntu LTS-Editionen umfasst das System einschließlich offizieller Repositories. Google Chrome ist nicht in den offiziellen Ubuntu-Repositories verfügbar. Aus diesem Grund gibt es keine fünfjährige LTS-Unterstützung für Chrome von den Canonical / Ubuntu-Entwicklern.

>

Informationen aktualisieren 2016-03-03: Google hat die 32-Bit-Version aus ihrem Repository entfernt!

Wie Sie auf der Google Chrome-Website sehen können, gibt es keine 32-Bit-Linux-Edition angeboten mehr.

Das Ausführen von sudo apt-get update gibt den folgenden Fehler:

Failed to fetch http://dl.google.com/linux/chrome/deb/dists/stable/Release 
Unable to find expected entry 'main/binary-i386/Packages' in Release file
(Wrong sources.list entry or malformed file)  
Some index files failed to download.  
They have been ignored, or old ones used instead.  

Um dieses Problem zu umgehen, legen Sie die Repositories speziell für 64-Bit fest:

sudo sed -i -e 's/deb http/deb [arch=amd64] http/' "/etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list" "/opt/google/chrome/cron/google-chrome"

Referenz: Korrektur "konnte das Google Chrome-Repository nicht abrufen"

Informationen aktualisieren 2016-03-09: Google scheint das Problem in Version 49.0.2623.87 behoben zu haben!

/opt/google/chrome/cron/google-chrome datei hat jetzt diese architekturrelevanten Einträge:

# sources.list setting for google-chrome updates.
REPOCONFIG="deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main"
REPOCONFIGREGEX="deb (\[arch=[^]]*\bamd64\b[^]]*\][[:space:]]*)?https?://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main"

/etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list file zeigt diesen architekturrelevanten Eintrag:

### THIS FILE IS AUTOMATICALLY CONFIGURED ###
# You may comment out this entry, but any other modifications may be lost.
deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main

Informationen aktualisieren 2016-04-21: So installieren Sie den Google Chrome-Browser in Ubuntu 16.04

Derzeit besteht ein Problem bei der Installation von Google Chrome durch Herunterladen von der Google-Website. Wenn Sie auf die .deb Datei klicken, öffnet sich die Ubuntu Software, aber nichts geschieht, wenn Sie auf Installieren klicken. Installieren Sie Google Chrome auf diese Weise richtig - öffnen Sie ein Terminal und führen Sie die folgenden Befehle aus:

echo "deb http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main" | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list  
wget -q -O - https://dl.google.com/linux/linux_signing_key.pub | sudo apt-key add -  
sudo apt-get update
sudo apt-get install google-chrome-stable

Beim Aktualisieren der Repositorys gibt es wenig neues Problem mit "schwacher Signatur" - aber es kann ignoriert werden:

W: http://dl.google.com/linux/chrome/deb/dists/stable/Release.gpg: Signature by key 4CCA1EAF950CEE4AB83976DCA040830F7FAC5991 uses weak digest algorithm (SHA1)  

Informationen aktualisieren 2017-04-13: So installieren Sie den Google Chrome-Browser in Ubuntu 17.04

Die obigen Befehle für Ubuntu 16.04 sind weiterhin gültig und die beste funktionierende Lösung, um Google Chrome erfolgreich zu installieren. Hinweis: Der Befehl apt kann auch anstelle von apt-get verwendet werden.

    
cl-netbox 22.01.2016, 11:23
quelle
29

Was passiert ist, dass das Wort "unterstützt" in dieser Nachricht nicht bedeutet, was Sie denken, dass es bedeutet. Wenn Google sagt, dass dieses System nicht mehr unterstützt wird, lautet das Motto: "Wir werden kein Chrome-Update für dieses System mehr bereitstellen". Auf der anderen Seite, wenn Canonical sagt "Ubuntu 14.04 wird für fünf Jahre unterstützt", was sie sagen, ist "Pakete in den offiziellen Repositories erhalten Upgrades für fünf Jahre". Da sich die Chrome-Pakete nicht in den offiziellen Ubuntu-Repositorys befinden, besteht kein Widerspruch zwischen den beiden.

    
fkraiem 22.01.2016 11:57
quelle
20

BEARBEITEN: Es sieht so aus, als ob Google den Aktualisierungen die richtigen Änderungen hinzugefügt hat. Also, einfach die Repository-Zeile reparieren, dann sollte das Update von nun an gut laufen.

Google gestoppt 32bit Chrome Unterstützung für Linux. Interessanterweise haben sie auf der Google Chrome-Download -Site immer noch den Link zur 32-Bit-Version.

Um es zu beheben, nehmen Sie die folgenden Änderungen vor:

(Optional) Entfernen Sie zunächst Google Chrome und die Repository-Datei: Machen Sie sich keine Sorgen, Ihre Einstellungen sollten weiterhin sicher sein.

sudo apt-get remove google-chrome-stable
sudo rm /etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list*

Aktualisieren Sie dann das System:

sudo apt-get update

Als Nächstes korrigieren Sie die Google Chrome-Repository-Datei nach folgenden Befehlen:

Fügen Sie den Schlüssel hinzu: Nur wenn dies eine Erstinstallation ist.

wget -q -O - https://dl-ssl.google.com/linux/linux_signing_key.pub | sudo apt-key add -

Fügen Sie dann die Änderungen dem Repository hinzu:

sudo sh -c 'echo "deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main" > /etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list'

Wenn Google Chrome bereits installiert ist:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Wenn es nicht installiert ist:

sudo apt-get update
sudo apt-get install google-chrome-stable

Hoffe, das hilft!

    
Terrance 06.03.2016 04:58
quelle
13

Wechseln Sie zu Chromium - es ist praktisch identisch (es ermöglicht Ihnen sogar, sich bei Google wie Chrome anzumelden), vollständig geöffnet und von Ubuntu-Repositories bereitgestellt.

Informationen zur Flash-Unterstützung von Chromium finden Sie in den Anweisungen

    
Keith 22.01.2016 10:20
quelle
6

Bitte lesen Sie Pfandrecht

Von dort:

  

Um die besten Erfahrungen für die am häufigsten verwendeten Linux-Versionen zu bieten, haben wir   wird die Unterstützung für Google Chrome auf 32-Bit-Linux, Ubuntu Precise beenden   (12.04) und Debian 7 (Wheezy) Anfang März 2016. Chrome wird   funktionieren weiterhin auf diesen Plattformen, werden aber nicht mehr empfangen   Updates und Sicherheitsupdates.

     

Wir beabsichtigen, die 32-Bit-Build-Konfigurationen weiter zu unterstützen   Linux unterstützt den Aufbau von Chromium. Wenn Sie Precise verwenden, würden wir   empfehlen, dass Sie auf Trusty aktualisieren.

    
DK Bose 22.01.2016 11:22
quelle
4

Geben Sie unter Ubuntu 64-bit die folgenden Befehle ein:

sudo sed -i -e 's/deb http/deb [arch=amd64] http/' "/etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list"

Und

sudo sed -i -e 's/deb http/deb [arch=amd64] http/' "/opt/google/chrome/cron/google-chrome"

Aktualisierungspaket: sudo apt-get update

Nach webupd8 Auf 64-Bit-Betriebssystem benötigen Sie um die folgenden zwei Dateien zu bearbeiten:

/etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list

Ändern Sie Zeile 3 von:

deb http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main

zu:

deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main

Bearbeiten /opt/google/chrome/cron/google-chrome

Ändern Sie REPOCONFIG und SSLREPOCONFIG von:

REPOCONFIG="deb http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main"
SSLREPOCONFIG="deb https://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main"

An

REPOCONFIG="deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main"
SSLREPOCONFIG="deb [arch=amd64] https://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main"

Update August 3,2016 :

Um die neueste Version von Google Chrome 50 (64Bits) auf Ubuntu 16.04 LTS über PPA mit einer guten Signatur zu installieren:

Laden Sie den öffentlichen Google-Schlüssel herunter:

wget -q -O - https://dl-ssl.google.com/linux/linux_signing_key.pub | sudo apt-key add -

Fügen Sie Google Chrome Repository hinzu:

sudo sh -c 'echo "deb http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main" > /etc/apt/sources.list.d/google.list'

Repository-Aktualisierung:

sudo apt update

oder

sudo apt-get update

Installieren Sie Google Chrome:

sudo apt install google-chrome-stable

oder

sudo apt-get install google-chrome-stable
    
GAD3R 05.03.2016 15:31
quelle
1

Gehen Sie nach Pfandrecht folgendermaßen vor Eingabeaufforderung:

sudo sed -i -e 's/deb http/deb [arch=amd64] http/' "/etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list"

sudo sed -i -e 's/deb http/deb [arch=amd64] http/' "/opt/google/chrome/cron/google-chrome"

Beachten Sie, dass laut der obigen Quelle "diese Datei bei jedem Google Chrome-Update geändert wird und es so aussieht, als gäbe es keinen Weg dazu (Änderung / opt / google / chrome / cron / google-chrome oder / etc / default / google -chrome hat keinen Einfluss darauf), bis Google dies in seinem Paket ändert, müssen Sie den Fix oben nach jedem Google Chrome-Update anwenden. Eine Umgehung wäre, die .list-Datei unveränderlich zu machen Wenn Sie "sudo chattr + i /etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list" verwenden, können Sie dies mit den Google Chrome-Updates ändern (was umgekehrt werden kann mit: "sudo chattr -i / etc / apt /sources.list.d/google-chrome.list "), aber das ist nicht ideal und Sie sollten diese Datei wieder ändern, sobald Google dies an ihrem Ende behoben hat."

    
m2web 09.03.2016 10:54
quelle